deutsche Versionenglisch Version

AGB zur Ferienwohnung

   

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Ferienwohnung


Liebe Kunden,

unser erstes Bestreben ist es, Ihnen einen Service zu bieten, mit dem Sie rundum zufrieden sind und der Ihnen Anlass gibt uns immer wieder zu empfehlen. Neben unserem Engagement und gutem Willen ist es wichtig dass nachfolgend auch das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen und segeln-und-mehr geklärt wird.

Rechtsgrundlage
Segeln-und mehr ist Reisevermittler und handelt im Auftrag und auf Rechnung der jeweiligen Ferienobjekt-Eigentümer.
Zwischen Ihnen als Kunden und segeln-und-mehr regelt sich das Rechtsverhältnis nach den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere nach den §§ 651 a-m BGB (Pauschalreiserecht).
Diese gesetzlichen Bestimmungen werden im Rahmen der allgemeinen Geschäftsbedingungen ergänzt. Mit der Buchung erkennt jeder Kunde für sich und für seine Reisebegleiter diese Bedingungen als allein verbindlich an.

Vertragspartner
Segeln- und-mehr (Yachtcharter-korfu)
Hanne Roth
Marktplatz 34
79183 Waldkirch
Telefon: 0049(0)7681/9058899 oder 0049(0)172/3060502
Telefax: 0049 (0)7681/494554
E-Mail: yachtcharter-korfu.com
Internet: www.yachtcharter-korfu.com

Vertragsabschluss
Eine Buchung kann per Online-Formular, E-Mail oder schriftlich via Post oder Fax vorgenommen werden. Sobald uns Ihre Buchung vorliegt bieten Sie segeln-und-mehr verbindlich den Abschluss eines Reisevertrages an. Bis zur schriftlichen Zu- oder Absage von segeln-und-mehr sind Sie an Ihr Angebot gebunden. Der Reisevertrag kommt mit der Zusage von segeln-und-mehr zustande. Bitte beachten Sie, dass eine elektronische Eingangsbestätigung Ihres Buchungsauftrags noch keine Bestätigung des Reisevertrages darstellt.
Nach Vertragsabschluss erhält der Kunde schnellstmöglich schriftlich oder via E-Mail eine Buchungsbestätigung.

Leistungspflichten und Leistungsänderungen
Für die von segeln-und-mehr zu erbringenden Leistungen gelten ausschließlich die zum Buchungszeitpunkt von segeln-und-mehr in Katalogen oder im Internet zur Verfügung gestellten, auf das Ferienobjekt bezogene Abbildungen, Beschreibungen und Preisangaben sowie den ergänzenden Hinweisen, die Sie in der Rubrik 'Wichtige Hinweise' finden.
Die Korrektur von offensichtlichen Irrtümern bleibt vorbehalten.

Kann das Ferienobjekt infolge eines Umstandes, der nach Vertragsabschluss eingetreten ist und den segeln-und-mehr nicht zu vertreten hat, nicht vertragsgemäß zur Verfügung gestellt werden, so ist segeln-und-mehr berechtigt, Leistungen zu ändern, sofern die Abweichung zur ursprünglich gebuchten Leistung objektiv nicht erheblich und für den Kunden zumutbar ist sowie den Gesamtzuschnitt der Vertragsleistung nicht beeinträchtigt.
Wesentliche Änderungen sind dem Kunden sofort nach Kenntnis der Änderung mitzuteilen. Sollte diese Änderung eine wesentliche Leistung oder ein wesentliches Merkmal des Ferienobjekts berühren, ist der Kunde berechtigt ein gleichwertiges Ersatzobjekt ohne Mehrpreis zu verlangen.
Sollte segeln-und-mehr kein Ersatzobjekt zur Verfügung haben, ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten. Sein Recht auf Rücktritt oder Ersatz hat der Kunde sofort nach Bekanntwerden der Situation geltend zu machen.

Reiseunterlagen und Bezahlung
Ihre Zahlungen erfolgen über die im Buchungsformular vereinbarte Zahlungsweise. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung (sowie eines Sicherungsscheins auf Wunsch) wird umgehend eine Anzahlung in Höhe von 30% des vereinbarten Reisepreises zur Zahlung fällig soweit nicht andere Vereinbarungen getroffen werden. Die Bezahlung des restlichen Reisepreises ist 30 Tage vor dem vereinbarten Belegungstermin fällig. Bei Überweisung ist unbedingt auf Zahlungseingang auf unserem Konto bis spätestens 30 Tage vor dem vereinbarten Belegungstermin zu achten.

Soweit Ihre Anzahlung und / oder Ihre Restzahlung nicht entsprechend der schriftlich vereinbarten Fälligkeiten vorliegen sind wir berechtigt, nach einmaliger Mahnung und Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten und Sie in Folge mit den Rücktrittskosten entsprechend diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zu belasten.

Kaution
Der Vermieter oder eine durch Ihn beauftrage Person ist berechtigt, bei der Schlüsselübergabe oder später eine im Vertrag festgelegte Kaution zu verlangen. Diese Kaution ist in Euro und in bar zu hinterlegen. Die genauen Kautions-Modalitäten entnehmen Sie bitte Ihrem Vertrag. Sie erhalten die Kaution nach ordnungsgemäßer Rückgabe des Mietobjekts wieder in bar zurückerstattet. Eventuelle Schadensersatzansprüche werden durch die Rückzahlung der Kaution nicht berührt. Die Kautionsabwicklung ist nicht Inhalt des Vertrages mit segeln-und-mehr. Im Bedarfsfall steht segeln-und-mehr jedoch vermittelnd zur Seite.

Rücktritt durch den Kunden
Sie können jederzeit vor Ihrer Anreise vom Vertrag zurücktreten. Entscheidend ist hierbei der schriftliche Zugang Ihrer Rücktrittserklärung.
Die Rücktrittsgebühren werden pauschal entsprechend nachfolgender Staffel berechnet:

Ferienhäuser sowie Ferienwohnungen
bis 90 Tage vor Anreisedatum 30% des Mietpreises
ab 89 Tage bis 60 Tage vor Mietbeginn 50% des Mietpreises
ab 59 Tage bis 30 Tage vor Mietbeginn 70% des Mietpreises
ab 29 Tage vor Mietbeginn 95% des Mietpreises
bei Nichtantritt der Reise wird der gesamte Reisepreis berechnet.

Soweit nach Ihrem Rücktritt das Ferienobjekt mit einem anderen Mieter für den gleichen Zeitraum und zu denselben Bedingungen belegt werden kann, werden unabhängig vom Rücktrittstermin 10% des Reisepreises als pauschale Bearbeitungsgebühr berechnet.

Es bleibt Ihnen unbenommen, segeln-und-mehr nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die geforderte Pauschale.

Rücktritt durch segeln-und-mehr
Segeln-und-mehr kann nach Belegungsbeginn den Vertrag fristlos kündigen, wenn der Kunde oder einer seiner Mitreisenden trotz Abmahnung die Durchführung des Vertrages nachhaltig stört oder durch sein Verhalten andere gefährdet oder sich sonst vertragswidrig verhält. Dies gilt insbesondere wenn trotz Abmahnung eine Überbelegung fortgesetzt wird, wenn trotz Abmahnung gegen die Hausordnung verstoßen wird, wenn trotz Abmahnung der Hausfrieden erheblich gestört wird oder vorsätzlich das Vertragsobjekt erheblich beschädigt wird.

Kündigung durch den Kunden infolge eines Mangels
Sollte die Nutzung des Ferienobjekts aufgrund eines Mangels erheblich beeinträchtigt werden oder aus einem auch segeln-und-mehr erkennbaren Grund unzumutbar sein, so können Sie den Vertrag kündigen.
Ihre Kündigung ist erst dann zulässig, wenn segeln-und-mehr nach einer von Ihnen angemessene, gesetzte Frist keine Abhilfe geschaffen hat.

Ankunftszeit, Abreisezeit, Abweichung der vereinbarten Ankunftszeit.
Ihre Anreisezeit liegt am Anreisetag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Abweichende Anreisezeiten entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen. Es besteht kein Anspruch auf einen früheren Bezug. Ebenso besteht kein Anspruch auf Schlüssel- und Wohnungsübergabe bei verspäteter Ankunft.
Informieren Sie so früh als möglich den Schlüsselhalter über Ihre voraussichtliche Verspätung. Dieser wird darum bemüht sein, die Wohnungsübergabe dennoch sicherzustellen.

Am Abreisetag muss Ihr Ferienobjekt bis spätestens 11 Uhr verlassen und dem Vermieter gereinigt und in sauberen, einwandfreien Zustand übergeben werden. Abweichende Abreisezeiten entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen.

Bitte klären Sie sämtliche Abweichungen von den An- und Abreisezeiten rechtzeitig mit segeln-und-mehr oder dem Schlüsselhalter. Es besteht kein Anspruch auf Abweichung. Jedoch werden alle Beteiligten bemüht sein, Ihren Wünschen bestmöglich entgegenzukommen.

Haftung
Die Haftung von segeln-und-mehr für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit segeln-und-mehr für einen dem Kunden entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
Die deliktische Haftung von segeln-und-mehr für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen im Vertrag aufgeführten Gesamtpreis beschränkt.

Für Beeinflussungen der Ferienobjekte durch höhere Gewalt, Wetter, den landesüblichen Strom-, Wasser- und Gasausfällen sowie die ständige Betriebsbereitschaft von Einrichtungen wie Heizung, Lift, Klimaanlage, Swimmingpool, TV, Internet usw., landestypischen schlechten Anfahrtswegen übernimmt segeln-und-mehr keine Haftung.
Ebenso kann keine Haftung für Fremdleistungen, die lediglich vermittelt wurden, übernommen werden.

Sämtliche Ferienobjekte sind individuell entsprechend dem Geschmack der Eigentümer eingerichtet. Die Qualität und Quantität der jeweiligen Ausstattung ist oft landestypisch und kann nicht immer die Ansprüche Ihrer Heimat erfüllen. Die Preise werden von den Eigentümern selbst festgelegt. Daher können Sie vom Preis nicht auf die Leistung schließen.
Der Zustand von Anfahrtswegen kann landestypisch schlecht sein. Informieren Sie sich gegeben falls rechtzeitig über den aktuellen Zustand des Anfahrtsweges für den jedoch keine Haftung übernommen werden kann.
Sämtliche mitgebrachten Sach- und Wertgegenstände sind eigenverantwortlich zu beaufsichtigen und zu schützen.

Pflichten des Kunden
Das Ferienobjekt darf nur mit der im Vertrag festgelegten Personenanzahl belegt werden. Es besteht kein Anspruch auf Überbelegung. Eine Überbelegung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch segeln-und-mehr möglich. Bei vereinbarter Überbelegung wird eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Überbelegung fällig. Falls keine Einigung zur Überbelegung erzielt wird, haben die überzähligen Personen unverzüglich das Ferienobjekt zu verlassen.

Besuche haben keinen Anspruch zum Betreten des Ferienobjekts oder der dem Ferienobjekt zugehörenden gemeinschaftlichen Anlagen und Freizeitangebote insbesondere des Pools. Bitte stimmen Sie Ihre Besuche mit den Ferienobjekt-Eigentümern ab und respektieren Sie diesbezüglich deren Wünsche.

Haustiere dürfen ausnahmslos nur mit dann mitgebracht werden, wenn dies ausdrücklich im Vertrag vereinbart wurde. Sollten Sie unerlaubt ein Haustier mitbringen, kann dadurch eine außerordentliche Kündigung durch segeln-und-mehr gerechtfertigt sein.

Die Ferienobjekte sind pfleglich zu behandeln. Sämtliche Mängel und Schäden, ganz gleich durch wen sie entstanden sind, sind schnellstmöglich Ihrem Ansprechpartner vor Ort oder segeln-und-mehr zu melden. Bei fahrlässigen Beschädigungen des Objekts und / oder des Inventars ist unverzüglich Schadenersatz zu leisten, wie auch bei vertragswidrigem Verhalten und Störung Dritter die sofortige Kündigung der Ferienimmobilie nach sich ziehen kann.

Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten oder zu vermeiden. Insbesondere besteht die Verpflichtung, Beanstandungen unverzüglich anzuzeigen.
Kommen Sie schuldhaft dieser Verpflichtung nicht nach, so stehen Ihnen Ansprüche insoweit nicht zu. Ein schuldhaftes Unterlassen liegt z.B. nicht vor, wenn Mängelanzeige bzw. Abhilfeverlangen unzumutbar sind, wenn ein Fall von Unmöglichkeit gegeben ist, oder wenn Mängelanzeige bzw. Abhilfeverlangen schuldlos unterlassen werden.

Sollten Sie am Mietobjekt Mängel feststellen oder auch sonst Ihre Unterkunft nicht vertragsgemäß erbracht werden, wenden Sie sich bitte unverzüglich telefonisch oder per Fax oder per E-Mail an segeln-und-mehr, siehe 'Vertragspartner'.

Das Ferienobjekt ist bei der Abreise sauber, grund- und endgereinigt zu hinterlassen. Zur Grundreinigung gehört das Reinigen der Küchenzeile sowie der darin enthaltenen Geräte, das Spülen und Einräumen des Geschirrs, die Beseitigung der restlichen Lebensmittel sowie sämtlicher Abfälle, das Abziehen der Betten und das Fegen aller Räume, damit das Ferienobjekt besenrein übergeben werden kann.
Die Endreinigung umfasst unter anderem die gründliche Reinigung sämtlicher Räume, der Küche, Bad/Dusche/WC. Die Modalitäten der Endreinigung entnehmen Sie bitte Ihrem Vertrag.

Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften
Angehörige der Europäischen Union benötigen für die Einreise nach Griechenland einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kinder unter 16 Jahren müssen im Pass eines Elternteils eingetragen sein, ansonsten benötigen diese einen eigenen Kinderausweis.

Angehörigen anderer Staaten erteilt das Zuständige Konsulat Auskunft.

Derzeit bestehen keine Impf- und Gesundheitsvorschriften

Zur Einhaltung aller für die Durchführung Ihrer Reise wichtigen Vorschriften sind Sie selbst verantwortlich. Dies gilt vor allem für Ihre Reisedokumente, Impfungen, Devisen und Zollvorschriften und gegebenenfalls auch für die Einführung Ihres Haustiers. Die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften entstehenden Nachteile gehen zu Ihren Lasten. Ausgenommen hiervon sind jene Nachteile, die durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von segeln-und-mehr entstanden sind.

Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen sind einen Monat nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Belegung gegenüber segeln-und-mehr geltend machen.
Wir empfehlend dringend die Schriftform an segeln-und-mehr, siehe 'Vertragspartner'.

Ansprüche des Kunden nach den §§ 651c bis f BGB, die auf Körperschäden beruhen, verjähren in zwei Jahren. Alle anderen Ansprüche nach den§§ 651c bis f BGB verjähren in einem Jahr.
Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Belegung laut Vertrag enden sollte.

Rechtswahl, Gerichtsstand und sonstige Bestimmungen
Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen Kunden und segeln-und-mehr findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Wird bei Klagen des Kunden gegen segeln-und-mehr im Ausland für die Haftung von segeln-und-mehr dem Grunde nach nicht deutsches Recht angewendet, findet bezüglich der Rechtsfolgen, besonders hinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen des Kunden ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
Für Klagen von segeln-und-mehr gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand Freiburg im Breisgau, der Sitz von segeln-und-mehr vereinbart.

Die vorstehenden Bedingungen gelten nicht
wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Vertrag zwischen dem Kunden und segeln-und-mehr anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder
wenn und insoweit auf den Vertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die oben erwähnten Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Stand: Januar 2016


background